Happy Ends gibt’s nur im Film?

Happy Ends gibt's nur im Film? Nein, das schönste Happy End gibt's nur im richtigen Leben - genauer gesagt: gleich danach, wenn man die "große Abschlussprüfung" bestanden hat!

 

 

Nikolaus Weil...

...lebensmüder Luftsammler, verunglückt tödlich und kommt ins Jenseits, wo er eine „finale Prüfung“ bestehen muss: nur wer den Sinn des Lebens nennt, darf in den Himmel.

 

Nikolaus verweigert die Antwort und landet in einer Therapiegruppe, wo er sich mit sechs anderen Sinnzweiflern nachträglich fürs Nirwana qualifizieren soll. Doch das eigene Lebensthema ist so leicht nicht zu lösen, Erkenntnis tut weh – und so gipfelt das Aufeinandertreffen der sieben völlig unterschiedlichen Charaktere im Chaos. Verunsicherung, Missverständnisse und die Sehnsucht nach einem Happy End bringen reichlich Unruhe in die Runde, Allianzen, Fraktionen entstehen, aber auch Freundschaft und Liebe. Als es schon fast zu spät ist, kommt schließlich doch noch die späte Einsicht: mit gegenseitiger Hilfe und Verständnis und etwas Unterstützung „von oben“ gibt’s für alle ein Happy End – außer für einen...!